Der Unterschied zwischen L2TP und OpenVPN

  • L2TP/IPsec

    L2TP (Layer 2 Tunneling Protocol) mit IPsec (IP-Sicherheit) ist ein sehr sicheres Protokoll, das in einer großen Anzahl von PCs und Mobilgeräten vorhanden ist. L2TP/IPsec bietet 256-Bit-Verschlüsselung, aber der Aufwand für die zusätzliche Sicherheit erfordert mehr CPU-Nutzung wie alte Verfahren ala PPTP.
    L2TP/IPsec ist eine hervorragende Wahl, wenn OpenVPN für Ihr Gerät nicht zur Verfügung steht. Für eine L2TP/IPsec Verbindung brauch man keine externen Programme, da die meisten Betriebssysteme bereits entsprechende Implementationen mitbringen.

 

  • OpenVPN

    OpenVPN ist das führende VPN-Protokoll, entwickelt für moderne Breitbandnetze, wird aber von Mobilgeräten und Tablets nicht unterstützt( seit Q4/2013 gibt es nun auch OpenVPN Clients für Android und iOS allerdings müssen diese Apps noch beweisen, dass Sie stabil laufen).
    OpenVPN bietet eine 256-Bit-Verschlüsselung, die extrem zuverlässig und schnell auch in Netzwerken mit langen Entfernungen und hoher Latenz funktioniert. Die OpenVPN Verbindung brauch weniger CPU-Last als eine L2TP/IPsec Verbindung.
    OpenVPN ist das Protokoll der Wahl für Schreibtischrechner, die auf Windows, Mac OS X und Linux laufen.